ERFOLG MIT SYSTEM
SPM - Systematisches-Prozess-Management


Durchführung

GMM erarbeitet gemeinsam mit dem Unternehmen ein Konzept, um die langfristige Anwendung und Ergebnissicherung im Unternehmen zu verankern. Die Anwendung der SPM-Methodik (Themenauswahl, Zielverfolgung und die Umsetzung von Resultaten) wird individuell in die vorhandene Organisations- und Projektstruktur integriert.

Folgende Schritte haben sich in der Praxis bewährt:

  1. Einbeziehung der Führungskräfte - Vermittlung der Methoden an das Management, damit dieses die Mitarbeiter wirkungsvoll unterstützen kann.

  2. Gezielte Ausbildung von Spezialisten als Problembekämpfer (z.B. Meister, Vorarbeiter, Schichtführer), die im Rahmen ihres Aufgabenbereichs ständig Fehlerbehebung und Störungsbeseitigung leisten müssen.

  3. Ausbildung von Methodik-Teamleitern, die Arbeitsgruppen und Mitarbeiter vor Ort bei Verfahrens- und Leistungsverbesserungen anleiten und unterstützen sollen.

Die Methoden werden in unternehmensinternen Workshops und Kursen vermittelt. Bereits während der Trainingsphase werden Teams gebildet, die die systematischen SPM-Arbeitstechniken an konkreten Aufgaben aus ihrem Arbeitsumfeld anwenden.

Das Methodik-Teamleiter-Modell hat sich für die langfristige Absicherung von Veränderungs- und Verbesserungsprojekten hervorragend bewährt. Unter der Anleitung von ausgebildeten Methodik-Teamleitern können auch untrainierte Mitarbeiter bei der "Analyse Potentieller Verbesserungen" mitwirken und Potentiale für Qualitätsverbesserung und Kosteneinsparung identifizieren. Die Checklisten und Fragenkataloge der APV-Methode vereinfachen und verkürzen das Vorgehen.

  • Zielgruppe:     Prozeßverantwortliche und -beteiligte mit Optimierungsaufgaben
  • Teilnehmer:    max. 12 Personen
  • Dauer:              3 Tage (Voraussetzung: vorherige Teilnahme an einem SEP-Seminar)

© 2000 by GMM    Kontakt: gmm.gottwald@t-online.de
S
P
M

D
U
R
C
H
F
ü
H
R
U
N
G